Herzlichen Glückwunsch zum Alltag!

Impuls

Ich muss gestehen: Ich liebe blöde Sprüche. Über so manchen könnte ich mich vor Lachen wegwerfen. Nicht verwunderlich also, dass ich mal einen Kalender mit solchen geschenkt bekam, der nun auf meinem Schreibtisch steht. Je nach Lust und Laune blättere ich diesen um. Als ich müde, aber erfüllt vom Lager wieder zurück nach Hause kam, war es wieder soweit: „Herzlichen Glückwunsch zum Alltag“ habe ich mir dieses Mal ausgesucht. Dies steht in kunterbunter Schrift und schön gestaltet da. 

Irgendwie kam mir, dass dies vielleicht gar nicht solcher Nonsens ist, wie man zuerst mal denkt. Nach einer Zeit, in der das Gewohnte völlig aufgehoben war, startet nun der schnöde Alltag. Ich denke, das geht dir vielleicht auch so: Du hast dir für vier Tage freigenommen und nun geht die Arbeit, die Schule oder das Studium weiter. Statt Workshops und Lagerfeuer stehen nun Arbeiten und der Wocheneinkauf auf der todo-Liste - Alltag eben. 

Die bunte Schrift kann aber ein Hinweis sein, auch in der Normalität des Alltags die bunten Farben wahrzunehmen. Eine schöne Gruppenstunde, eine nette Begegnung und natürlich auch die Erinnerungen ans Lager...  

Vielleicht hast du ja Lust, dir eine Lager-Schatzkiste anzulegen: Mit Fotos und Gegenständen, die dich an diese tolle Zeit erinnern. Wenn dir der Alltag mal grau und trist erscheint, kannst du ganz bewusst diese Kiste aufmachen und darin stöbern. Wie einen Film kannst du alle Erlebnisse vor deinem inneren Auge ablaufen lassen und auch Gott dafür danken. 

Vielleicht entdeckst du dann auf dem Schwarzweißfilm deines Alltags einen bunten Schimmer und denkst: Herzlichen Glückwunsch zum Alltag!
Sr. Annika 

Zurück