Nachrichten Archiv

Spende an die Zeltschule e.V.

Wir haben gespendet

Fastenkalender 2021

WEIL DU MIR´S WERT BIST

Leiterinnenkurs mit Basics gestartet

Vom 4.-6. Januar führte das PSG Schulungsteam den ersten digitalen Teil der Augsburger Gruppenleiterinnenschulung – Kompass erfolgreich durch.

Friedenslicht 2020

Das Friedenslicht wird auch in diesem Jahr in das Bistum Augsburg gebracht.

Die Aussendungsfeier für das Friedenslicht aus Betlehem am Sonntag 13.12.20 um 16 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg ist aber leider in präsenz abgesagt.Derzeit planen wir eine gestreamte Aussendungsfeier aus der Bischofskapelle...

Wir Pfadfinderinnen der PSG haben nach vielen Sitzungen und Gesprächen schweren Herzens diese Entscheidung getroffen. Es ist uns wirklich nicht leicht gefallen, weil uns bewusst ist, welch hohen Stellenwert sowohl der Gottesdienst als auch das Friedenslicht für viele Menschen in der Diözese hat.

Das Friedenslicht kann am Sonntag 13.12.20 ab 14 Uhr im Dom abgeholt werden.
Von 15:00 Uhr – 17:00 Uhr wird es vor dem Dom eine Lichtermeditationsspur geben…

Auf unserer Website gib es viele Anregungen, Vorschläge für Hausandachten, Impulse für die Gruppenstunde oder für zu Hause, Textbausteine für die Aussendungsfeier in der eigenen Gemeinde...

Wir informieren über die Orte, an denen das Licht abgeholt werden kann.

Friedenslichtkerzen können beim Rüsthaus bestellt werden. https://www.ruesthaus.de/friedenslicht/

 

Ein Licht aus Betlehem soll als Botschafter des Friedens durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden.

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen.

Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet.

Stammtischreihe - wir-schauen-nicht-zu

Beim Online-Stammtisch, den wir in Zusammenarbeit mit der Bundesebene durchführten, drehte sich alles um unser neues Positionspapier „Wir schauen nicht zu! - Pfadfinderinnen zeigen Haltung“. An drei Abenden lernten wir viel über verschiedene Arten von Ausgrenzung und Diskriminierung. Die Teilnehmer*innen beschäftigten sich mit eigenen Privilegien und überlegten, wie sie auf Stammtisch-Parolen reagieren können. Welchen Standpunkt nehme ich in der Gesellschaft ein? Wie kann ich mich gegen Rassismus und Rechte Hetze einsetzen?
Die ganzen Materialien und viele Ideen rund ums Thema findest du auf dem Padlet: https://de.padlet.com/ds264/RechteHetze

 

Falls ihr Fragen habt, gerne melden unter ds@psg-augsburg.de

 

 

Bergmesse 2020

"Das ist der Gipfel!"

Das ist doch der Gipfel, Bergmesse auf dem Bärenköpfle

 

Mokupuni - Wichtel und Pfadi Online-Aktion

Wichtel-Pfadi-Aktion MOKUPUNI vom 31.-02.08.2020

Tropisches Inselfeeling zuhause ersetzt Zeltlager

Nach dem Motto Baden Powells (Gründer der weltweiten Pfadfinder*innenbewegung ) „eine Schwierigkeit hört auf, eine solche zu sein, sobald ihr darüber lächelt und sie in Angriff nehmt“ wurde die Sommeraktion für Mädchen von 6 – 14 Jahre vom Zeltplatz in das eigene Zuhause verlegt.

Vom 31.07- 02.08.2020 verbrachten Pfadfinderinnen und ihre Freundinnen drei abenteuerliche Tage auf der Insel Mokupuni, um sich gemeinsam mit Kobolden, Piratinnen, Riesen und Feen auf große Schatzsuche zu begeben.

Der Leiterinnenkurs „Kompass 2020“ der Pfadfinderinnenschaft St. Georg Augsburg änderte ihr Projektkonzept im Rahmen ihrer praktischen Ausbildung kurzerhand in ein Onlineangebot mit Vor-Ort-Angeboten ohne Übernachtung um.

Auf dem Mokupuni Padlet, einer Art digitalen Pinnbrett, konnten die Mädchen aus unterschiedlichen Angeboten ihr individuelles Inselprogramm zusammenstellen, Es konnte z.B. der Inseltanz als Video angesehen werden, eine gute Fee erstellte ein Audiodatei mit der Inselgeschichte, Bastel- Back- und Bewegungsworkshops fanden am Samstag per Videokonferenz statt. Ergänzt wurden die digitalen Angebote von Aktionen der Leiterinnen direkt mit ihren Gruppenkindern vor Ort z.B einem Filmabend in Schwabegg und Bastelangeboten in Wulfertshausen. Am Sonntag rundete eine Schatzsuche das Programm ab. In Augsburg, Friedberg und Wulfertshausen organisierten Leiterinnen eine „Vor-Ort-Schatzsuche“ unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene und Distanzregeln.

Dass dabei das gemeinsame Erleben einen wichtigen Teil des Schatzes ausmachte, wurde in einem Online-Spiri-Impuls thematisiert. Gemeinsam mit anderen können Hindernisse aus dem Weg geräumt und Lösungen gefunden werden. Und das Schönste dabei ist, dass Jesus, als ihr guter Freund sie immer begleitet und ganz nah ist.

Die Abschlussveranstaltung fand am späten Sonntagnachmittag erneut in einer Videokonferenz statt. Die Gewinnerinnen des Inselwettbewerbs für die besten Inselbilder wurden präsentiert, an ein buntes Programm erinnert und mit dem Pfadi-Lied „Flinke Hände, flinke Füße, wache Augen und weites Herz“ kam nochmal ein wenig Zeltlagerfeeling auf. Es folgte noch der Dank an die Kinder, die Eltern für die Unterstützung und natürlich auch an die engagierten neuen Leiterinnen bevor das Abenteuer auf der Insel Mokupuni mit dem traditionellen Abschlusskreis endete.