Nachrichten Archiv

Diözesanlager 2019

Verkehrte Welt

Komm mit aufs Pfingstlager!

Bald entdecken wir gemeinsam neue Welten. Komm mit und entdecke deine verkehrte Welt.

Alle Infos dazu findest du auf unserem Flyer und Anmelden kannst du dich mit dem Anmeldeformular darunter:

 

Scouting 2019

Friedenslicht aus Betlehem

Ein weiterer Teil der Leiterinnenausbildung fand in den Faschingsferien statt.

Fastenkalender 2.Fastenwoche

Wir brauchen nicht weit zu gehen, um Ungerechtigkeit zu begegnen. Inklusion und Integration müssten nicht so sehr thematisiert werden, wenn wir nicht vorher ungerecht mit anderen umgehen würden, wenn wir in jedem erst einmal den Menschen sehen würden! Ausgenutzte Macht, Schadenfreude über die Unterlegenheit anderer, das gibt es nicht nur in der großen weiten Welt(politik)!

Im Sport ist „nachtreten“ verboten – im Alltag leider noch nicht. Da darf man ungehindert mit Worten „nachtreten“. Ich denke an Gespräche oder Situationen, in denen gezielt „Schwachpunkte“ oder alte Verletzungen ausgelotet und angestochen werden. Auch das sind „Dornen“, ist ungerechtes Verhalten. Da können Sätze sich tief in die Seele bohren und unglaublich verletzen. Das tut oft mehr weh als der Schnitt einer Trennung. „Wenn´s trifft, dann trifft´s (zu)!“ kann man dann immer wieder mal hören – ja, es trifft. Aber trifft mich mehr die Aussage mit der ich mich angesprochen, vielleicht sogar „ertappt“ fühle, oder trifft mich die vielleicht ungerechte, hochmütige Haltung, die dahinter steht, die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen?

Vorschläge für die Woche:

  • Ich überlege mir, an welchen „Punkten“ ich besonders verletzlich bin, was mich besonders trifft und warum.
  • Ich versuche wahrzunehmen, wo ich anderen gegenüber nicht gerecht bin und versuche „Dornen“ und Sticheleien zu vermeiden.
  • Ich bin aufmerksam dafür, wo unge-recht mit anderen umgegangen wird und setze bewusst ein Zeichen für Gerech-tigkeit.

Fortbildungsangebot der PSG Bayern Jetzt Anmelden!

Das aktuelle Fortbildungsprogramm der PSG Bayern steht online!

2019 bietet die PSG Bayern dir drei Fortbildungen an, um deine persönlichen Potienziale zu stärken und zu entfalten.

  • 02.02.2019 mit "Moderation"
  • 03.02.2019 steht alles unter dem Thema "Projektarbeit"
  • 03.-04.05.2019 widmen wir uns dem Thema "Beraten und Begleiten".

 

Für alle drei Fortbildungen konnten wir Profi Frauen gewinnen, die ihr Wissen gerne mit dir teilen.

In diesem Zuge wird die Supermova Ausbildung neu eingeleitet- wer alle drei Fortbildungen und noch ein Qualifizierungswochenede im September 2019 besucht, ist ausgebildete Supermova Beraterin.

Anmeldeschluss für die ersten 2 Fortbildungen ist schon am 26.11.2018  - also nichts wie anmelden!

Alle weiteren wichtigen Informationen findest du auf dem Flyer.

Bei Fragen kannst du dich gerne an supermova@psg-bayern.de wenden.

Die PSG Bayern freut sich auf dich!

 

Friedenslicht 2018

Pfadinderinnen aus Schwabegg holten das Friedenslicht aus Betlehem in LInz ab und brachten es in die Diözese Augsburg.

Diözesanversammlung und Leiterinnenfortbildung

Die Diözesanversammlung der PSG DV Augsburg fand vom 20.-21. Oktober 2018 auf dem Kienberg statt.